Mo.-Fr. 8:00 Uhr - 12:00 Uhr & 13:00 Uhr - 16:00 Uhr

IDEALE PFLEGE

DAS GANZE JAHR

Bewässerung

Ausreichend Wasser ist vor allem in den ersten Wochen sehr wichtig. Vermeiden Sie die Austrocknung der Rasensoden unbedingt! Der Bedarf liegt je nach Bodenart bei 10 - 15 Liter/m². Ein Regenmesser zur Kontrolle ist sehr hilfreich. Bewässern sie bei größeren zu verlegenden Rasenflächen fertige Teilflächen schon vorzeitig.

Nährstoffbedarf

Ein schöner Rasen braucht eine gute Versorgung. Anders gesagt, ein toller Rasen braucht Futter! Gerade in der Anwachsphase ist dies sehr wichtig. Je nach Jahreszeit werden unterschiedliche Nährstoffe in unterschiedlichen Anteilen benötigt. Im Frühjahr ist auf einen hohen Stickstoffanteil zu achten, damit der Rasen gut ins Jahr startet. Zum Herbst darf es mehr Kalium und weniger Stickstoff sein.

Schnitthöhe

Die ersten Mähgänge nach der Verlegung sollten sich nur auf die Spitzen beschränken. Stellen Sie ihren Rasenmäher dementsprechend ein. Generell gilt, mähen Sie Ihren Rasen nie kürzer als 5cm. In warmen oder heißen Wetterperioden lassen Sie den Rasen ruhig etwas länger stehen. Achten Sie immer auf scharfe Schneidwerkzeuge.

Wetterabhängige Pflege

Passen Sie die Pflege an die Witterung an. Bei Trockenheit bewässern Sie Ihren Rasen regelmäßig. Bei hoher Hitze mähen Sie nicht zu kurz, sondern lassen Sie den Rasen etwas länger stehen. Nie bei Frost betreten und nicht unmittelbar vor Frost mähen.

Schädlinge

Es gibt diverse ungebetene Gäste, die Ihrem Rasen schaden können. Doch es gibt auch vorbeugende Maßnahmen, um Ihren Rasen zu schützen. Gegen den Maulwurf z.B. hilft eine Maulwurfsperre, die unter dem Rollrasen verlegt wird. Damit sind Erdhaufen auf Ihrem Rasen Geschichte. Gegen schädliche Larven (Tipula) von Insekten bieten wir unterschiedliche Nematodenarten (Nützlinge) an. Dazu beraten wir Sie gern.

Pflegekalender

Januar

  • Mähgeräte überprüfen
  • Messer schärfen

Februar

  • altes Laub oder Äste vom Rasen entfernen

März

  • erste Düngung darf ab der zweiten Märzhälfte erfolgen

April

  • regelmäßig mähen
  • bei Bedarf nachsähen
  • bei Bedarf vertikutieren

Mai

  • ab Mitte Mai die zweite Düngung ausbringen (Volldünger mit Langzeitwirkung)
  • weiterhin mähen und bei längerer Trockenheit bewässern

Juni

  • bewässern und den Rasen regelmäßig mähen
  • evtl. einen Blick auf's Messer werfen und schärfen

Juli

  • auch bei Hitze bewässern!
  • Welkebeginn beachten; der Rasen bleibt nach dem Betreten am Boden liegen und richtet sich nicht wieder auf

August

  • noch eine kleine Düngergabe geben
  • bewässern und regelmäßig mähen

September

  • regelmäßig mähen

Oktober

  • Winterdüngung mit kaliumreichem Dünger. Dieser hilft Ihrem Rasen die Winterzeit besser zu überstehen

November

  • regelmäßig das Laub vom Rasen harken
  • das letzte mal Mähen, schicken Sie Ihren Rasen nicht zu lang in den Winter

Dezember

  • bei Frost & Schnee den Rasen nicht betreten (Halmbruch)
Diese Webseite nutzt Cookies

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Datenschutzerklärung

Ich bin damit einverstanden